Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Eye-Tracking im Fahrzeug

Aktuell werden erste teilautomatisierte Fahrfunktionen in Serienfahrzeugen eingeführt. Allerdings muss der Mensch bei diesen Systemen innerhalb einer gewissen Übergabezeit bereit sein die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen, sodass insbesondere die Mensch-Maschine-Interaktion immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Eine objektive Auswertung dieser Interaktion ist hierbei ein inhärentes Problem. Zukünftig steht dem Lehrstuhl für derartige Fragestellungen eine Eye-Tracking-Brille zur Verfügung. Die Tobii Pro Glasses 2 erlaubt es, die Fixationen des Fahrers während Testfahrten nachzuvollziehen und ermöglicht so Rückschlüsse über Aufmerksamkeit und optimales Interaktionsdesign.

3D-Brille-Jan